Die Einheimische Dunkle Biene – Mellifera mellifera

Die einheimische Dunkle Biene hat eine dunkle Panzerfärbung und schmale, helle Filzbinden.
Die einheimische Dunkle Biene hat eine dunkle Panzerfärbung und schmale, helle Filzbinden.

Die Dunkle Biene

Die Dunkle Biene (Apis mellifera mellifera) ist die einheimische Schweizer Honigbiene. Nach dem Ende der letzten Grossen Eiszeit hat sie es als einzige aller europäischen Rassen geschafft, den Lebensraum nördlich der Alpen zurückzuerobern. Sie passte sich optimal an unser Klima und die vorhandenen Futterpflanzen an.

 

In den vergangenen 50 Jahren wurde die Dunkle Biene aus vielen Regionen der Schweiz durch die Einführung anderer Bienenrassen verdrängt. Ihr Verbreitungsgebiet ist inzwischen stark reduziert und zerstückelt, so dass sie als gefährdet gilt. Auch die Vermischung mit fremden Rassen ist eine grosse Gefahr für für die Dunkle Biene, denn dabei entstehen unbeliebte, stechlustige Völker.

 

Die Dunkle Biene unterscheidet sich genetisch von anderen Rassen und verfügt über wertvolle Eigenschaften, die sich in ihrer langen Besiedlungsgeschichte entwickelt haben. Im Winter legt sie eine ausgeprägte Brutpause ein. Sie ist winterfest, langlebig, sanftmütig und fliegt bei niedrigen Temperaturen. Sie bildet Reserven und geht haushälterisch damit um. Typisch ist auch ihr Aussehen: Sie hat eine dunkle Panzerfärbung und schmale, helle Filzbinden.

 

Moderne züchterische Anstrengungen und die Erstellung von Schutzgebieten sind eine unabdingbare Voraussetzung für eine nachhaltige reinrassige Erhaltung. mellifera.ch

Imkerei Stadtbiene - Honig aus Zürich

Olivia Romanelli


Zürich-Wollishofen

imkerei@stadtbiene.ch